Man kann die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Man kann auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.

Die Ereignisse und Entwicklungen im Leben, wegen derer Menschen Unterstützung wünschen, sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Hier ein paar Beispiele von Themen, die Menschen in ein Coaching oder eine Beratung führen können:

- Probleme am Arbeitsplatz
- Lebenskrise
- Burn-Out
- körperliche Schmerzen
- Trauma
- Erziehungsprobleme
- Paarkonflikte
- Essstörungen
- Depression, Angst, Zwang
- Verlust und Trauer
- psychosomatische Beschwerden
- Selbstwertproblematik
- Suchtprobleme

In unserem ersten Gespräch können wir ausführlich über Ihr Anliegen, Ihre Ziele und Erwartungen sprechen -  wertschätzend und auf Augenhöhe. 
Aus meiner Sicht haben Menschen, ob bewusst oder unbewusst, gute Gründe für ihr Erleben und ihr daraus resultierendes Verhalten. Ich betrachte Klienten als Experten für ihren eigenen Entwicklungsprozess. Im Rahmen der therapeutischen Zusammenarbeit biete ich keine "Wahrheiten", sondern alternative Sichtweisen und Realitäten an, welche die Perspektive erweitern und mehr Wahlmöglichkeiten eröffnen können. Wichtig ist mir eine transparente und offene Kommunikation über Wahrnehmungen, Bedürfnisse, Hypothesen und  die gemeinsame Arbeit.

In meiner Arbeit sind immer die Klienten die ExpertInnen für sich selbst. Coaching, Beratung oder Therapie muss meiner Meinung nach immer "Hilfe zur Selbsthilfe" sein, sonst ist sie nicht nachhaltig. Dabei unterstütze ich Sie gerne mit meinem Fachwissen, meiner Berufserfahrung und meinem Menschsein.